• Schriftgröße
  • Schrift rauf
  • Schrift normal
  • Schrift runter
  • Kontrast
  • Kontrast Schwarz auf Gelb
  • Kontrast normal
  • Kontrast Blau auf Weiss

Hauptmenü

Sie sind Hier:
Home Arbeit Arbeitsschutz Arbeitsstätten - Arbeitsplätze

Inhalt

Arbeitsstätten, Arbeitsplätze und Arbeitsvorgänge

Die nachstehenden Arbeitsschutzbestimmungen für

sollen Arbeitnehmer/innen vor Arbeitsunfällen und gesundheitlichen Schäden am Arbeitsplatz schützen.

Arbeitsstätten
sind Gebäude, Teile von Gebäuden und Bereiche im Freien, zu denen Arbeitnehmer/innen im Rahmen ihrer Arbeit Zugang haben. Der bauliche Teil von Arbeitsstätten besteht üblicherweise aus Arbeitsräumen, Gängen, Stiegenhäusern, Lagerräumen, Maschinenräumen, Sanitärräumen, Toiletten und Räumen zum Aufenthalt während der Arbeitspausen.

Mehrere Gebäude eines Arbeitgebers/einer Arbeitgeberin auf einem Betriebsgelände zählen zusammen als eine Arbeitsstätte.

Die Arbeitsstättenverordnung (AStV) (BGBl. II Nr. 368 vom 13. Oktober 1998) enthält alle wichtigen Regelungen für die räumliche Gestaltung von Arbeitsstätten und Arbeitsplätzen.

Arbeitsräume
Arbeitsräume sind alle jene Räume, in welchen sich Arbeitnehmer/innen der Zweckbestimmung des Raumes entsprechend, während ihrer Arbeit, im regulären Betriebsablauf aufhalten. Die Bestimmungen enthalten beispielsweise Anforderungen über die Abmessungen, die natürliche Belichtung und Beleuchtung und Lüftung sowie das Raumklima in Arbeitsräumen.

Fluchtwege - Verkehrswege
Jede Arbeitsstätte muss über entsprechende Flucht- und Verkehrswege verfügen. Fluchtwege müssen ein rasches Verlassen einer Arbeitsstätte in einem Gefahrenfall ermöglichen. Die Bestimmungen enthalten beispielsweise Anforderungen an Verkehrswege und Ausgänge, Stiegen, Fluchtwege und Notausgänge, Stiegenhäuser und Sicherheitsbeleuchtung sowie die Sicherheitskennzeichnung.

Brandschutz
In jeder Arbeitsstätte müssen geeignete Maßnahmen zur Brandbekämpfung getroffen werden. In Arbeitsstätten sind geeignete Löschhilfen, welche dem Stand der Technik entsprechen bereitzuhalten. Eine entsprechende Anzahl von Arbeitnehmer/innen muss mit der Handhabung der Löschhilfen vertraut sein.

Klima - Lüftung
Das Klima am Arbeitsplatz wird durch eine Vielzahl von Umgebungseinflüssen bestimmt und beeinflusst maßgeblich die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden des Menschen.

Sanitär- und Sozialeinrichtungen
Zu den sanitären Vorkehrungen zählen Waschgelegenheiten, Waschräume, Toiletten und Umkleideräume. Sozialeinrichtungen sind Aufenthaltsräume, Bereitschaftsräume sowie Räume für Wohnzwecke und zur Nächtigung. Die Bestimmungen enthalten beispielsweise Anforderungen an Waschgelegenheiten, Waschräume und Duschen, Garderoben und Umkleideräume sowie Aufenthalts- und Bereitschaftsräume.

Arbeitsplätze
Arbeitsplätze sind die räumlichen Bereiche, in welchen sich Arbeitnehmer/innen bei der von ihnen auszuübenden Tätigkeit aufhalten. Arbeitsplätze müssen so eingerichtet und gestaltet werden, dass die Arbeitnehmer/innen möglichst gefahrlos ihre Arbeit verrichten können. An Arbeitsplätzen mit erhöhter Unfallgefahr sowie an abgelegenen Arbeitsplätzen dürfen Arbeitnehmer/innen nur dann allein beschäftigt sein, wenn eine wirksame Überwachung sichergestellt ist.

Bei Arbeitsplätzen auf Baustellen ist die Bauarbeiterschutzverordnung anzuwenden.

Die Bestimmungen zu Arbeitsplätzen betreffen eine Vielzahl von Themen, wie beispielsweise:

  • Werkbänke
  • Alleinarbeitsplätze
  • Erste Hilfe
  • Kassenarbeitsplätze
  • Verkaufsstände im Freien
  • Arbeitssitze
  • Bildschirmarbeitsplätze
  • Arbeitsplätze an Maschinen
  • Absturzgefahr und Absturzstellen

(Nicht-)Rauchen am Arbeitsplatz

  • Nichtraucher/innen müssen vor den Einwirkungen von Tabakrauch geschützt werden, soweit dies nach der Art des Betriebes möglich ist.
  • Aufenthalts- und Bereitschaftsräumen müssen Nichtraucher/innen durch technische oder organisatorische Maßnahmen vor den Einwirkungen von Tabakrauch geschützt werden.

Rauchverbot besteht,

  • wenn Raucher/innen und Nichtraucher/innen aus betrieblichen Gründen gemeinsam in einem Büroraum oder vergleichbaren Arbeitsraum arbeiten müssen, der nur durch Betriebsangehörige genutzt wird und
  • in Sanitäts- und Umkleideräumen.

Auch das Tabakgesetz trifft allgemeine Regelungen zum Nichtraucherschutz.

Arbeitsvorgänge
Arbeitsvorgänge müssen so vorbereitet, gestaltet und durchgeführt werden, dass ein wirksamer Schutz des Lebens und der Gesundheit der Arbeitnehmer/innen erreicht wird.

Die Bestimmungen zu Arbeitsvorgängen betreffen eine Vielzahl von Themen, wie beispielsweise:

  • Heben und Tragen von Lasten
  • Arbeitskleidung
  • Lärmeinwirkung
  • Erschütterungen (Vibrationen)
  • sonstige physikalische Einwirkungen (UV-Strahlen, Elektromagnetische Felder)
  • Sprengarbeiten
  • Arbeiten an elektrischen Anlagen
  • Explosionsfähige Atmosphären