• Schriftgröße
  • Schrift rauf
  • Schrift normal
  • Schrift runter
  • Kontrast
  • Kontrast Schwarz auf Gelb
  • Kontrast normal
  • Kontrast Blau auf Weiss

Hauptmenü

Sie sind Hier:
Home Arbeit Arbeitsschutz Arbeitsstoffe

Inhalt

Arbeitsstoffe

Der Begriff "Arbeitsstoffe" beschränkt sich nicht nur auf Chemikalien, sondern umfasst auch z.B. Holzstaub, Kunststoffe, Arzneimittel, Metallstäube, Kosmetika, Düngemittel, Lebensmittel und biologische Agenzien wie Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten.

Gefährliche Arbeitsstoffe sind

Zur Beurteilung der Konzentration eines Arbeitsstoffes am Arbeitsplatz werden der MAK-Wert (Maximale Arbeitsplatzkonzentration) sowie der TRK-Wert (Technische Richtkonzentration) herangezogen (Grenzwerte).

Arbeitgeber/innen müssen sich hinsichtlich aller verwendeten Arbeitsstoffe vergewissern, ob es sich um gefährliche Arbeitsstoffe handelt.
Weiters müssen sie die Eigenschaften der Arbeitsstoffe ermitteln und gefährliche Arbeitsstoffe einstufen sowie die Gefahren beurteilen, wobei im Zweifel Auskünfte der Hersteller oder Importeure eingeholt werden müssen (Evaluierung von Arbeitsstoffen).

Bei der Verwendung gefährlicher Arbeitsstoffe werden durch das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) Maßnahmen zur Gefahrenverhütung vorgegeben.
Grundsätzlich sind eine strenge Ersatzpflicht sowie eine Meldepflicht und ein Verbot der Verwendung gefährlicher Arbeitsstoffe vorgesehen.