Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

FAQ: Soziales Leben

Die unten abgebildeten Informationen gelten grundsätzlich für ganz Österreich. Die gesetzlichen Bestimmungen und Maßnahmen in Bundesländern und Bezirken können jedoch davon abweichen. Informationen zu Ihrer Region finden Sie unter FAQ: Maßnahmen in den Bundesländern und Bezirken.

Soziales Leben

Die gegenwärtige Pandemie hat das Zusammenleben in unserer Gesellschaft stark verändert. Aufgrund der epidemiologischen Lage hierzulande sind strenge Schutz- und Hygienemaßnahmen notwendig. Vorrangiges Ziel der österreichischen Bundesregierung ist es, eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.

Um die Ausbreitung von SARS-CoV-2 einzudämmen, ist es nach wie vor wichtig, dass sich alle Personen in Österreich an die geltenden Schutzmaßnahmen halten.

Es gilt der Appell an die Bevölkerung: Abstand halten, Hygienemaßnahmen einhalten, Tragen von Mund-Nasen-Schutz, und die kostenlosen Testmöglichkeiten sowie die kostenlose Corona-Schutzimpfung in Anspruch nehmen.

FAQ Soziales Leben

Nein. Derzeit sind Zusammenkünfte und Veranstaltung aufgrund der Ausgangsbeschränkungen untersagt und dürfen daher nicht stattfinden. Die Ausnahmen finden Sie unter FAQ: Wirtschaft, Veranstaltungen und Arbeitsrecht.

(23.11.2021, 10:00)

Zusammenkünfte zur Religionsausübung sind von der Verordnung ausgenommen. Daher dürfen konfessionelle Trauungen unter Berücksichtigen der jeweiligen Hausordnung stattfinden.

Termine zur Schließung einer Ehe oder einer eingetragenene Partnerschaft vor dem Standesamt können nach den Regeln der jeweiligen Hausordnungen wahrgenommen weden.

Hochzeitsfeiern sind derzeit nicht möglich.

(23.11.2021, 10:00)

Bei Begräbnissen gilt die FFP2-Maskenpflicht, sofern nicht alle Anwesenden einen 2-G-Nachweis vorweisen.

(23.11.2021, 10:00)

Religiöse Veranstaltungen sind von den aktuell geltenden Regelungen von Veranstaltungen ausgenommen. Kirchen und Religionsgemeinschaften haben allerdings in Absprache mit den Gesundheitsbehörden ihre COVID-19-Präventionsmaßnahmen verschärft. Informieren Sie sich bitte bei Ihrer Kirche bzw. Religionsgemeinschaft über die jeweiligen Maßnahmen und Regelungen im Detail.

(23.11.2021, 10:00)

An öffentlichen Orten gilt die FFP2-Maskenpflicht. Dies gilt auch für öffentliche Verkehrsmittel und die dazugehörigen Stationen, Bahnsteige, Haltestellen, Bahnhöfe und Flughäfen.

(23.11.2021, 10:00)

Die gemeinsame Benützung von Kraftfahrzeugen durch Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist zulässig. Dies gilt auch für Taxifahrten, hierbei muss allerdings eine FFP2-Maske getragen werden.

Bei Transporten von Schüler:innen, Kindern und Menschen mit Behinderungen ist ab 6 Jahren ein Mund-Nasen-Schutz, ab 14 Jahren eine FFP2-Maske in geschlossenen Räumen zu tragen. Personen, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen einer Maske nicht zugemutet werden kann, sind ebenfalls von der Maskenpflicht befreit. Im Falle einer Kontrolle müssen sie ein entsprechendes ärztliches Attest vorweisen.

(05.11.2021, 11:00)

Reisebusse und Ausflugsschiffe dürfen derzeit in Österreich nicht genutzt werden. Dies betrifft auch den Transit durch Österreich.

(23.11.2021, 10:00)

Das Betreten von Freizeitbetrieben (z.B. Vergnügungsparks, Bäder, Tanzschulen, Wettbüros, Museumsbahnen, Tierparks, botanische Gärten, Theater, Kinos) ist nicht erlaubt.

(23.11.2021, 10:00)

Museen, Kunsthallen, kulturelle Ausstellungshäuser, Bibliotheken, Büchereien und Archive dürfen durch Besucher:innen nicht betreten werden.

Bibliotheken, Büchereien und Archive dürfen jedoch vorbestellte Waren zur Abholung anbieten.

(23.11.2021, 10:00)

Nein, da Zusammenkünfte derzeit nicht erlaubt sind. Eine Ausnahme bilden Proben und künstlerische Darbietungen in fixer Zusammensetzung ohne Publikum, die zu beruflichen Zwecken erfolgen.

(23.11.2021, 10:00)

Ja, Hundetrainings sind erlaubt. Sie gelten als Dienstleistungen und unterliegen daher auch den selben Regelungen:

  • Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske
  • Nachweis im Sinne der 2-G-Regel
  • Es darf nur eine Person bzw. Personen aus einem Haushalt die Dienstleistung gemeinsam in Anspruch nehmen

Gruppentrainings (z.B. Welpenkurse) dürfen daher – außer es handelt sich um unaufschiebbare berufliche Zusammenkünfte (z.B. Ausbildung zum Polizeihund) – nicht stattfinden.

(26.11.2021, 09:00)

Ja. Der Nikolaus- und Krampusbesuch stellt für die jeweiligen Darsteller:innen einen beruflichen Zweck dar – auch wenn er von einem Verein durchgeführt wird. Für die Darsteller:innen gilt:

  • Nachweispflicht im Sinne der 3-G-Regel,
  • Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske, sofern kein Nachweis im Sinne der 2-G-Regel erbracht werden kann und
  • es dürfen insgesamt nur drei Darsteller:innen (z.B. Nikolaus, Krampus und ein Engel) anwesend sein.

Die besuchten Kinder und Eltern benötigen keinen Nachweis im Sinne der G-Regel und müssen keine FFP2-Maske tragen. Während des Nikolaus- oder Krampusbesuch dürfen jedoch keine weiteren Gäste (aus fremden Haushalten) empfangen werden, da dies ein Verstoß gegen die Ausgangsregelungen darstellt.

(26.11.2021, 08:00)

Ja. Treffen von medizinischen und psychosozialen Selbsthilfegruppen dürfen stattfinden. Es ist eine FFP2-Maske zu tragen, sofern nicht alle Teilnehmer:innen einen Nachweis im Sinne der 2-G-Regel vorweisen können.

(23.11.2021, 10:00)

Aus- und Fortbildung

Bildung ist einer der Grundsteine einer demokratischen Gesellschaft. Daher ist es besonders wichtig, den Zugang zu Schulen und Universitäten als auch zu beruflichen Aus- und Fortbildungen bestmöglich auch in Zeiten der gegenwärtigen Pandemie zu gewährleisten.

Informationen zu Kindergärten, Schulen, Universitäten und Fachhochschulen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Aus- und Fortbildung

Informationen zu den Maßnahmen an Schulen finden sich in den FAQ des Bildungsministeriums.

(23.11.2021, 10:00)

Dienstleistungen zu Aus- und Fortbildungszwecken dürfen jeweils nur gegenüber einer Person oder Personen aus demselben Haushalt erbracht werden.

Sind Aus- und Fortbildungen unbedingt beruflich erforderlich und können diese nicht digital abgehalten werden, gilt die 3-G-Regel.

(23.11.2021, 10:00)

Sport

Sport ist eine wichtige Voraussetzung für die körperliche und geistige Gesundheit. Aufgrund der epidemiologischen Lage in Österreich kommt es jedoch auch in diesem Lebensbereich zu notwendigen Einschränkungen. Es gelten besondere Schutzmaßnahmen, da es aufgrund der körperlichen Betätigung zu einem erhöhten Ausstoß von Aerosolen kommt.

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, Öffentlicher Dienst und Sport bietet auf seiner Website umfangreiche Informationen für den Bereich Sport: Häufig gestellte Fragen zu Auswirkungen des Coronavirus auf den Bereich Sport.

FAQ Sport

Sportstätten dürfen nicht betreten werden. Ausnahmen gelten für:

  • Spitzensportler:innen
  • Sportstätten im Freien, soweit diese alleine oder mit dem:der Lebenspartner:in, einzelnen engsten Angehörigen oder einzelner wichtiger Bezugspersonen genutzt werden. Ein Aufenthalt ist nur während der Sportausübung zulässig.

(23.11.2021, 10:00)

Nein. Sportstätten im Freien dürfen nur alleine oder mit dem:der Lebenspartner:in, einzelnen engsten Angehörigen oder einzelner wichtiger Bezugspersonen genutzt werden. Ein Aufenthalt ist dabei nur während der Sportausübung zulässig.

(23.11.2021, 10:00)

Spitzensportler:innen sowie deren Betreuer:innen und Trainer:innen haben für den Trainings- und Wettkampfbetrieb einen 3-G-Nachweis vorzuweisen, wenn physische Kontakte zu anderen Personen nicht ausgeschlossen werden können.

(15.11.2021, 10:00)

Après-Ski-Betriebe müssen wie andere Betriebe der Nachtgastronomie ebenfalls geschlossen bleiben.

(23.11.2021, 10:00)