Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Corona-Virus in Österreich

Die wichtigsten Informationen

Im Dezember 2019 wurde ein neues Virus entdeckt.
Es heißt: Corona-Virus.
Es hat sich sehr schnell in der ganzen Welt ausgebreitet.
Deshalb spricht man von einer Corona-Pandemie.
Das Corona-Virus kann sehr krank machen.
Die Krankheit ist eine Lungenkrankheit und heißt Covid-19.
Sie kann auch schwere Lungenentzündungen verursachen.
Für einige Menschen ist die Krankheit COVID-19 besonders schlimm.
Diese Menschen gehören zur Risiko-Gruppe.

Anzeichen für eine Erkrankung

Es gibt verschiedene Anzeichen für die Krankheit Covid-19.
Anzeichen nennt man auch Symptome.
Sie sind ähnlich wie bei einer Erkältung oder Grippe.

  • Fieber
  • Husten
  • Kurzatmigkeit, wenn man also oft und schnell atmen muss
  • Andere Atembeschwerden

Wenn Sie Symptome wie Fieber, Husten oder Atembeschwerden haben,
lassen Sie sich bitte medizinisch untersuchen.
Verlassen Sie aber bitte nicht das Haus.
Rufen Sie lieber das Gesundheits-Telefon 1450
oder die Hotline Corona-Virus 0800 555 621 an.
Oder rufen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

Mit einem Test kann man feststellen, ob man an COVID-19 erkrankt ist.
Derzeit kann man nur die Symptome behandeln,
also zum Beispiel den Husten oder das Fieber.
An Medikamenten gegen das Corona-Virus wird aber intensiv geforscht.
Erkrankte Personen können dadurch geheilt werden,
dass ihre Krankheits-Beschwerden gelindert werden.
Zum Beispiel mit Medikamenten, die das Fieber senken.

Das Corona-Virus ist sehr ansteckend,
aber man kann sich davor schützen.

Wie können Sie sich schützen?

  • Reinigen Sie regelmäßig Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife.
    Oder mit Desinfektionsmittel, das Alkohol enthält.
    Gründliches Händewaschen heißt: Mindestens 20 Sekunden.
    Tipp: 20 Sekunden sind ungefähr 4 – 6 tiefe Atemzüge.
    Sie können auch die 20 Sekunden mitzählen.
  • Greifen Sie sich nicht mit ungewaschenen Händen in das Gesicht.
  • Husten und niesen Sie immer in Ihren Ellenbogen
  • Vermeiden Sie den Kontakt zu kranken Menschen.
  • Halten Sie genug Abstand zu anderen Menschen.
  • Lüften Sie oft die Räume.

Ansteckung

Am häufigsten steckt man sich direkt von Mensch zu Mensch an.
Das Corona-Virus verbreitet sich über die Atemluft.
Die Möglichkeit der Übertragung ist deshalb in Innenräumen ist
wesentlich höher als draußen.
Die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung wird gesenkt,
wenn man eine Maske trägt.

Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung bietet derzeit
den bestmöglichen Schutz vor dem Corona-Virus.
In ganz Österreich gibt es viele Möglichkeiten,
sich impfen zu lassen.
Wichtige Informationen zur Corona-Schutzimpfung können Sie
auf der Internet-Seite des Gesundheits-Ministeriums nachlesen,
oder in diesem Video ansehen.

Häufig gestellte Fragen zur Corona-Schutzimpfung
können Sie auf der Internet-Seite des Gesundheits-Ministeriums nachlesen.

Informieren und schützen

Die österreichischen Bürgerinnen und Bürger
sollen gut informiert sein.
So gibt das Gesundheits-Ministerium täglich
auf seiner Internet-Seite bekannt:

  • Wie viele Untersuchungen hat es bis jetzt gegeben?
  • Wie viele Menschen sind wirklich am Corona-Virus erkrankt?
  • Wie viele Menschen wurden an dem Tag getestet?
  • Wie viele Menschen sind am oder mit dem Coronavirus gestorben?
  • Wie viele Menschen sind bereits geimpft?

Beratung per Hotline

Am Corona-Virus erkrankte Menschen sollen das Haus nicht verlassen,
damit sie das Virus nicht weiter verbreiten.
Es gibt Beratung per Telefon,
damit erkrankte Menschen nicht das Haus verlassen müssen:

Gesundheits-Telefon: 1450
Der Anruf und die Beratung sind kostenlos.

Hotline Corona-Virus: 0800 555 621
an allen 7 Wochentagen, von 0 bis 24 Uhr
Expertinnen und Experten beantworten alle Fragen zum Corona-Virus.
Zum Beispiel erklären sie,
wie sich das Virus überträgt
und wie man am besten eine Ansteckung verhindern kann.
Oder was man tun muss,
wenn man glaubt, dass man sich angesteckt hat.
Auch Fragen zur Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen und
allgemeine Fragen zur Impfung werden beantwortet.

Maßnahmen zur Vorbeugung

Die österreichische Regierung trifft laufend Maßnahmen,
damit sich das Corona-Virus nicht weiter ausbreitet.

Überblick und Information

  • Aktuelle Informationen finden Sie täglich auf der Seite
    des Gesundheits-Ministeriums.
    www.sozialministerium.at
    Es heißt genau:
    Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
  • Gesundheitsberatung am Telefon:
    Gesundheits-Telefon 1450
    Infoline Corona-Virus: 0800 555 621
  • Aktuelle Reisewarnungen finden Sie auf der Seite des
    österreichischen Außenministeriums.
    https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/
    Sie erfahren dort,
    in welche Länder man derzeit lieber nicht reisen soll und
    welche Corona-Bestimmungen bei der Einreise gelten.
    Zum Reisen benötigt man den Grünen Pass.
    Im Grünen Pass steht ob eine Person
    • geimpft
    • genesen oder
    • getestet ist.
  • Häufig gestellte Fragen zum Grünen Pass
    können Sie auf der Internet-Seite des Gesundheits-Ministeriums nachlesen.
Letzte Aktualisierung: 19. August 2021