Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Masern – alles andere als eine harmlose Kinderkrankheit

Impfen schützt!

Österreichweit wurden 2019 bereits 148 Masernfälle gemeldet. Nachlassende Impfdisziplin führt verstärkt zu Masernfällen.

Masern sind hoch ansteckend und können sowohl für Säuglinge und Kinder als auch für Jugendliche und Erwachsene schwerwiegende Folgen haben. In manchen Fällen können Masern zu Komplikationen wie z.B. Lungenentzündung, Enzephalitis (Entzündung des Gehirns) oder Mittelohrentzündung, in besonders schlimmen Fällen aber sogar zum Tod führen.

Aber nicht nur nur Masern, sondern auch Keuchhusten und andere Infektionskrankheiten sind in Europa wieder auf dem Vormarsch.

Informieren Sie sich daher über Masern und andere Infektionserkrankungen auf dieser Seite zum Thema Masern bzw. Infektionskrankheiten sowie auf der Website www.keinemasern.at.