Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

5. Mai – Internationaler Tag der Händehygiene

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den 5. Mai zum „Internationalen Tag der Händehygiene“ ausgerufen.

Händehygiene ist eine der wichtigsten Infektionspräventionsmaßnahmen. 

Das Datum, 5.5., wurde bewusst gewählt und symbolisiert die fünf Finger jeder Hand. Das diesjährige Motto lautet „Clean care for all – it's in your hands”. 

Die triviale Tätigkeit des Händewaschens kann, wenn diese gründliche durchgeführt wird, die Verbreitung krankmachender Keime verringern. Bereits mit einfachen Hygienemaßnahmen ist es möglich, Gesundheitssystem-assoziierte Infektionen zu reduzieren und Infektionskrankheiten vorzubeugen.

Das BMASGK hat aus diesem Anlass in Kooperation mit dem Nationalen Referenzzentrum für nosokomiale Infektionen und Antibiotikaresistenz (NRZ) und der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) am 3. Mai 2019 ein Symposium veranstaltet, das neben nationalen und internationalen Vortragenden auch einen Round-Table zum Thema „Schnittstellen-Management bei Händehygiene und Infektionsprävention“ beinhaltet hat.