Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Programme Arbeitsmarkt

Das Sozialministerium unterstützt unterschiedliche Programme im Bereich Arbeitsmarkt.
 

Logo Mikrokredit
Logo Mikrokredit Foto: ©ÖSB Consulting GmbH

Der Mikrokredit

Der Mikrokredit ist eine Initiative des Sozialministeriums, um die Selbstständigkeit von Bürgerinnen und Bürgern zu fördern. Er steht in ganz Österreich zur Verfügung.

Der Dienstleistungsscheck

Der Dienstleistungsscheck ist Zahlungsmittel und Lohn für Menschen, die einfache, haushaltstypische Dienstleistungen in Privathaushalten erbringen – sofern die Entlohnung nicht über der monatlichen Geringfügigkeitsgrenze (zuzüglich Urlaubsersatzleistung und Sonderzahlungsanteil) liegt. Das Dienstleistungsscheckgesetz legalisiert diese haushaltsnahen Tätigkeiten.

Alle Angelegenheiten rund um den Dienstleistungsscheck können Sie auch mit der neuen Handy-App mit der Bezeichnung „Dienstleistungsscheck“ am Smartphone/PC/Notebook/Tablet erledigen.

fit2work

Das sekundärpräventive Programm fit2work ist eine Initiative der österreichischen Bundesregierung und bietet niederschwellige Information, Beratung und Unterstützung zum Thema Arbeit und Gesundheit für Personen und Betriebe sowie Bewusstseinsbildung für eine gesundheitsförderliche Arbeitswelt. Das Programm basiert auf den Grundsätzen der Freiwilligkeit, Vertraulichkeit und Kostenfreiheit für die Beratenen.

Das Gesundheits- und Präventionsprogramm fit2work ist eine kostenlose Beratung für Bürgerinnen und Bürger, wenn aufgrund von gesund­heitlichen Problemen der Arbeitsplatz gefährdet ist oder Schwierigkeiten bestehen, eine Arbeit zu finden. Bei Bedarf begleiten und unterstützen die Beraterinnen und Berater von fit2work ("Case Managerinnen" bzw. "Case Manager") bei der Suche nach weiteren Unterstützungs- und Therapieangeboten und helfen dabei, Job und Gesundheit unter einen Hut zu bringen. Dabei klären sie zuerst, was in der Situation genau benötigt wird. Dann erstellen die Beraterinnen bzw. Berater einen Maßnahmenplan. fit2work unterstützt und begleitet auch bei der Umsetzung dieses Planes.

Die gesetzliche Grundlage ist das Arbeit-und-Gesundheit-Gesetz (AGG i.d.g.F.). fit2work wird seit 1. September 2011 umgesetzt. Seit 2013 ist dieses Beratungsangebot für Personen und Betriebe flächendeckend in ganz Österreich verfügbar. Für weitergehende Informationen sind auf der Website von fit2work verfügbar.

Inhaltlicher Stand: 21.10.2019