Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Hebamme

Betreuung, Beratung und Pflege der Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerin. Beistandsleistung bei der Geburt. Mitwirkung bei der Mutterschafts- und Säuglingsfürsorge.

Weitere Informationen zum Berufsbild Hebamme finden Sie in der Broschüre "Gesundheitsberufe in Österreich" im Kapitel 10 unter: gesundheitsberufe_2019,_mai_2019.pdf (PDF, 4 MB)

Anerkennung als Hebamme

Wenn Sie

  • eine Ausbildung in einem EU-Mitgliedstaat, in einem EWR-Vertragsstaat oder in der Schweizerischen Eidgenossenschaft erfolgreich absolviert haben oder 
  • über ein Drittlanddiplom mit Anerkennung in einem EU-Mitgliedstaat, in einem EWR-Vertragsstaat oder der Schweizerischen Eidgenossenschaft verfügen sowie eine mindestens dreijährige rechtmäßige und einschlägige Berufstätigkeit im Hoheitsgebiet dieses Staates nachweisen können,

richten Sie Ihren Antrag an folgende Behörde:

Österreichisches Hebammengremium

Landstraßer Hauptstraße 71/2

 A-1030 Wien

 Tel: +43 1 71728 163

E-Mail: oehg@hebammen.at

Homepage: www.hebammen.at

Über alle anderen Anträge auf Nostrifikation eines Diploms als Hebamme aus einem Drittland entschheidet das Fachhochschulkollegium einer Fachhochschule. Für weitere Informationen wenden Sie sich an die österreichischen Fachhochschulen: www.fachhochschulen.ac.at.

Rechtliches

Zuletzt aktualisiert:

1.03.2020

Letzte Aktualisierung: 1. März 2020