Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Geschlechtskrankheiten

Maßnahmen zur Vermeidung der Übertragung von Geschlechtskrankheiten

Regelung für SexdienstleisterInnen:

Seit 1. Jänner 2016 ist die novellierte Verordnung "Gesundheitliche Vorkehrungen für Personen, die sexuelle Dienstleistungen erbringen" (BGBl II 198/2015 - früher "Prostituiertenverordnung") in Kraft. Die Verordnung beinhaltet Neuerungen im Bereich der medizinischen Untersuchungen für SexdienstleisterInnen.

Im Rahmen der Eingangsuntersuchung informiert der Amtsarzt/die Amtsärztin über Arten und Übertragung von Geschlechtskrankheiten. Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz stellt dazu Informationsblätter in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Inhaltlicher Stand: 30. September 2019