Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Abbau Geschlechterstereotype

Zielgruppe: Männer, Väter, Buben und Burschen in allen Lebenslagen 

  • Bewusstseinsbildung für eine gleichberechtigte Partnerschaft
  • aktive Vaterschaft
  • positive Identitätsbildung von Buben und männlichen Jugendlichen
  • das Auftreten gegen Gewalt von und an Burschen und Männern
  • die Weiterentwicklung männlicher Rollenbilder
  • Integration

Derzeitiges Schwerpunktthema

Boys' Day

Bursche beim Schnuppern im Kindergarten
Ein Bursch schnuppert am Boys' Day in einem Kindergarten Foto: © Sozialministerium / Hussmann

Der Boys' Day ist ein Berufsorientierungstag speziell für Burschen. Die männlichen Jugendlichen schnuppern am Boys' Day einen Tag lang in Pflege- und Erziehungseinrichtungen. Sie werden dabei, wenn möglich, von männlichen Mitarbeitern der jeweiligen Einrichtung (PDF, 2 MB) betreut, die den Burschen als Role Models dienen. Darüber hinaus werden das ganze Jahr über bundesweit Workshops für die Jugendlichen angeboten. Von erfahrenen Jugendarbeitern geleitet, können sich die Burschen in den Workshops über die Berufswahl hinausgehend mit männlichen Rollenvorstellungen und ihrer Lebensplanung auseinandersetzen.
Alle Burschen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren sind herzlich eingeladen, sich auf boysday.at über den Boys' Day zu informieren und sich zu den Veranstaltungen anzumelden.

Integration

Frühere Studien des Vereins „Frauen ohne Grenzen“ unter dem Titel „Zwischen zwei Welten“ haben gezeigt, dass sich für viele männliche Migranten Widersprüche zwischen ihrer Herkunftskultur und dem Leben in Österreich ergeben. Dies kann dazu führen, die Integration in die Mehrheitsgesellschaft zu erschweren. Nun erarbeitet der Verein in Kooperation mit dem Sozialministerium einen Methodenkoffer zur Integration. Der neue Methodenkoffer dient dazu, der Männerarbeit in Österreich die richtigen Werkzeuge in die Hand geben, um Integrationsarbeit noch besser zu gestalten. In der Praxis werden die neuen Methoden ab 2021 Anwendung finden.

Männerarbeit in Österreich

Die Förderung der österreichischen Männerarbeit und insbesondere des Dachverbands für Männerarbeit ist eine weitere wichtige Säule im Maßnahmenmix zum Abbau der immer noch vorhandenen Geschlechterstereotype. Während seit ihrer Genese die Gewaltberatung als zentrales Thema der Männerberatungsstellen fungiert und in den letzten Jahren vermehrt das Thema Integration aufgegriffen wurde, soll in den nächsten Jahren der Schwerpunkt Caring Masculinities stärker in den Fokus rücken. Der DMÖ möchte im Jahr 2021 mit einer dementsprechenden Kampagne einen positiven Entwurf von Männlichkeit in den öffentlichen Diskurs einbringen. Die Kampagne soll sowohl die breite Öffentlichkeit als auch die Fachwelt (Betriebe, Fachleute in Konferenzen, PolitikerInnen der Parteien, der AK, der WK, des ÖGB) ansprechen.

Letzte Aktualisierung: 21. Oktober 2020