Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

EU und International

Pensionspolitik ist eine Angelegenheit der einzelnen Nationalstaaten. Die EU-Kommission sowie internationale Organisationen stellen länderübergreifende Vergleiche von Pensionsentwicklung und Pensionspolitik an.

Zu diesen Organisationen gehören etwa die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), die Internationale Arbeitsorganisation (IAO), der Internationale Währungsfonds (IWF) oder auch die Weltbank.

Pensionsansprüche in mehreren Staaten

Wer in mehreren Ländern arbeitet und damit Pensionsversicherungszeiten im EU-Ausland oder in einem Staat erwirbt, mit dem ein Abkommen im Bereich der Pensionsversicherung besteht, kann Pensionsansprüche in mehreren Staaten geltend machen. Weiterführende Informationen zur zwischenstaatlichen Pensionsversicherung finden sich im Bereich Pensionsversicherung unter „Versicherung in mehreren Staaten“.

Zwischenstaatliche Beziehungen Österreichs im Bereich der sozialen Sicherheit auf einen Blick

Die Zusammenfassung zu den Zwischenstaatlichen Beziehungen Österreichs im Bereich der sozialen Sicherheit auf einen Blick soll eine Übersicht über die zwischenstaatlichen Beziehungen Österreichs mit anderen Staaten und internationalen Organisationen bieten.

Wegen der oftmals großen Unterschiede zwischen den jeweiligen Instrumenten kann die Übersicht aber keine umfassenden Antworten für konkrete Einzelfälle geben. Dafür ist jedenfalls eine Rückfrage bei den zuständigen Trägern oder ein Nachlesen in den einschlägigen Instrumenten dringend anzuraten.

Pensionen im internationalen Vergleich

Ageing Report 2018
Ageing Report 2018

EU Ageing Report

Der Ageing Report ist ein alle drei Jahre erscheinender Bericht der EU-Kommission, der die wesentlichen Parameter der Altersausgaben der Mitgliedstaaten darstellt und analysiert. Der aktuellste Report ist der EU Ageing Report 2018.

Die Pensionsausgaben werden laut den Projektionsergebnissen von 2016 mit 13,8 Prozent des BIP bis 2070 um 0,5 Prozentpunkte auf 14,3 Prozent des BIP ansteigen. Die größte Ausgabendynamik ist zukünftig jedoch in den Bereichen Pflege und Gesundheit zu erwarten.

The 2018 Pension Adequacy Report

Unter dem Titel „The 2018 Pension Adequacy Report: current and future income adequacy in old age in the EU“, kurz „Adequacy Report“ der Generaldirektion für Beschäftigung, Soziales und Integration der Europäischen Kommission, wurde im April 2018 der dritte Bericht (nach 2012 und 2015) über die Angemessenheit von Pensionen vorgestellt. Die beiden teile Adequacy Report 2018 Vol. I (Analysen) und Adequacy Report 2018 Vol. II (Länderberichte) sind auf der Website der Europäischen Kommission verfügbar.

OECD – Pensions at a Glance

Als Mitglied der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Organisation for Economic Co-operation and Development, OECD) wird Österreich auch im Pensionsbereich in die Analysen der OECD miteinbezogen. Auf Grundlage dieser Analysen werden auch Politikempfehlungen ausgesprochen. Ziel der OECD ist es, eine Politik zu befördern, die das Leben der Menschen weltweit in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht verbessert. Im Bereich der Altersvorsorge liegen die Publikationen OECD - Pensions at a Glance 2019 und OECD - Pension Outlook 2018 auf.

Die Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS)

Die Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) ist die weltweit führende internationale Organisation für Institutionen, Regierungsstellen und Behörden, die sich mit der sozialen Sicherheit befassen. Sie wurde 1927 unter Federführung der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) gegründet.

Die IVSS unterstützt ihre Mitglieder in der Verwaltung der sozialen Sicherheit durch berufliche Leitlinien, Expertenwissen und Dienstleistungen.

Inhaltlicher Stand: 7. Februar 2020