Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Abschrift: Setting und Inhalte

FD: Wie lange kann ich im Projekt bleiben?

Pollak: Ein Jahr, kann aber auch verlängert werden. Wenn es angezeigt dass ein halbes Jahr länger dem Ziel dienlich ist, kann auch verlängert werden – um maximal weitere sechs Monate.

FD: Wie gestaltet sich nach diesem Jahr der Austrittsfall? Ich habe also ein Jahr bei Ihnen im Projekt verbracht, viel gelernt und mich entwickelt und fühle mich jetzt bereit für den Eintritt in die Arbeitswelt. Wie gehen wir das an?

Pollak: Ziel ist nicht nur die Vorbereitung, wir wollen auch Berufsorientierung geben: Was gibt es für Jobs? In Kleingruppen können die Jugendlichen Fertigkeiten ausprobieren: Kochen, gärtnern, Reinigung, es gibt learning by doing, wir gehen mit Kleingruppen in Betrieb – der Jugendliche soll ein Gefühl dafür bekommen: was macht mir Spaß? Wenn das Ziel im Projekt erreicht ist erfolgt eine Übergabe – mit einer Empfehlung vom Projekt in welche Richtung es gehen soll – ans AMS.

FD: Die Vermittlung geschieht dann aber über das AMS?

Pollak: Es gibt eine Abschlussmappe mit meinem Entwicklungsprozess. Der Jugendliche geht mit dem Coach und der Abschlussmappe zum AMS, wo dann gemeinsam entschieden wird wohin es weiter gehen soll

FD: Der Coach ist aber dabei, ich muss mich der Situation nicht alleine stellen?

Pollak: Ja, der Coach kommt mit. Wir erleben das auch als sehr wichtig dass der Jugendliche begleitet wird. In dieser Altersgruppe gibt es so viele mögliche Problemlagen: die erste Liebe, ich möchte zuhause nicht mehr wohnen, die Handys und die Schuldenfalle – es muss einfach jemand da sein der coacht.

FD: Und was, wenn ich doch nicht vermittlungsbereit bin?

Pollak: Wir versuchen, bestmögliche Empfehlungen auszuarbeiten. Es kann sein dass es dann in ein zielgerichteteres Projekt geht, auch der zweite Arbeitsmarkt ist möglich – aber es gibt hier so viele Möglichkeiten dass man sie im Detail hier nicht wiedergeben kann.

FD: Zielgerichteteres Projekt heißt dann auf eine bestimmte Branche spezialisiert oder auf bestimmte meiner Defizite?

Pollak: Beides! Auch die Empfehlung zum weiteren Schulbesuch ist möglich. Es kann sein dass wir zu bestimmten Ausbildungsschienen raten – Stichwort Pflege – aber auch defizitorientierte Projekte gibt es.

nach oben