Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Schwangerschaft und Röntgenuntersuchungen

Röntgenstrahlung muss sorgfältig eingesetzt werden – das bedeutet, dass nur unbedingt notwendige Untersuchungen und Eingriffe durchgeführt werden. Zum sorgfältigen Einsatz gehört auch, dass die Durchführung so erfolgt, dass die benötigte Bildinformation mit möglichst geringer Strahlendosis erzielt wird.

Unter einem besonderen Blickwinkel ist der Einsatz von Röntgenstrahlung während der Schwangerschaft zu betrachten. Hier sind neben Nutzen und Risiko für die Schwangere selbst auch Nutzen und Risiko für das ungeborene Kind zu berücksichtigen.  

Der vorliegende Leitfaden richtet sich primär an Menschen, die in die medizinische Anwendung von Röntgenstrahlung involviert sind. Er dient als Grundlage zur Abschätzung des Strahlenrisikos für das ungeborene Kind bei den verschiedenen Anwendungen und gibt Anleitungen für die praktische Vorgangsweise. Weiters beinhaltet er die rechtlichen Grundlagen, die Grundsätze des Strahlenschutzes sowie die biologischen Strahlenwirkungen. 

 
nach oben