Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Röntgenassistentin, Röntgenassistent

Durchführung von einfachen standardisierten Röntgenuntersuchungen sowie die Assistenz bei radiologischen Untersuchungen nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht. Nach Maßgabe der ärztlichen Anordnung kann die Aufsicht durch eine Radiologietechnologin/ einen Radiologietechnologen erfolgen oder die Radiologietechnologein/der Radiologietechnologe kann die angeordnete Tätigkeit im Einzelfall an Angehörige der Röntgenassistenz weiterdelegieren und die Aufsicht über deren Durchführung wahrnehmen.

Der Tätigkeitsbereich umfasst:

  • Durchführung von standardisierten Thoraxröntgen
  • Durchführung von standardisierten Röntgenuntersuchungen des Skelettsystems
  • Durchführung von standardisierten Knochendichtemessungen
  • Durchführung von standardisierten Mammographien
  • Vornahme einfacher standardisierter Tätigkeiten bei Schnittbilduntersuchungen mittels Computertomographie im Rahmen der Assistenz bei radiologischen Untersuchungen
  • Vornahme einfacher standardisierte Tätigkeiten bei Schnittbilduntersuchungen mittels Magnetresonanztomographie im Rahmen der Assistenz bei radiologischen Untersuchungen
  • Assistenz bei Röntgenuntersuchungen des Respirations-, Gastrointestinal- und des Urogenital-Traktes
  • Transferierung und die Assistenz bei der Lagerung von Patienteninnen/Patienten bei Röntgenuntersuchungen und radiologischen Untersuchungen
  • Auf- und Nachbereitung der Geräte und Untersuchungsräume
  • Organisieren, Verwalten und Zureichen der erforderlichen Materialien

Schule für medizinische Assistenzberufe oder Lehrgang für Röntgenassistenz Dauer der Ausbildung:

mindestens 1300 Stunden, wobei mindestens die Hälfte auf die praktische Ausbildung und mindestens ein Drittel auf die theoretische Ausbildung zu entfallen hat

Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung:

  • erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder Pflichtschulabschluss-Prüfung ?
  • zur Berufsausübung erforderliche gesundheitliche Eignung ?
  • zur Berufsausübung erforderliche Vertrauenswürdigkeit ?
  • 18. Lebensjahr für den Zugang zum Aufbaumodul "Röntgenassistenz".

Abschluss der Ausbildung:

  • Kommissionelle Prüfung/Zeugnis

Eine Anerkennung von EU-/EWR-Berufsqualifikationen erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen.

 
nach oben