Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Verkaufsverbot von Tieren

Tierschutzgesetz ? 8a.
(1) Das Feilbieten und das Verkaufen von Tieren auf öffentlich zugänglichen Plätzen, soweit dies nicht im Rahmen einer Veranstaltung (Tierschau, Tiermärkte, Tierausstellungen, etc.) erfolgt, sowie das Feilbieten von Tieren im Umherziehen sind verboten.

(2) Das öffentliche Feilbieten von Tieren ist nur im Rahmen einer genehmigten gewerblichen Haltung oder durch gemeldete Züchter gestattet.

Tierschutzgesetz ? 31.
(1) Die Haltung von Tieren im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit (Gewerbeordnung) bedarf einer Bewilligung. ?.

(5) Hunde und Katzen dürfen im Rahmen gewerblicher Tätigkeiten in Zoofachgeschäften und anderen gewerblichen Einrichtungen, in denen Tiere angeboten werden, zum Zwecke des Verkaufes nicht ausgestellt werden. In Zoofachgeschäften dürfen Hunde und Katzen zum Zwecke des Verkaufes nur dann gehalten werden, wenn dafür eine behördliche Bewilligung vorliegt. Voraussetzung für die Erteilung dieser Bewilligung ist, dass für diese Zoofachhandlungen ein Betreuungsvertrag mit einem Tierarzt besteht.


Das Reisen mit Heimtieren und das gewerbliche Verbringen von Heimtieren aus anderen Staaten sind in diversen EU-Rechtsakten geregelt:

  • Es gelten EU-weit einheitliche Bestimmungen für das Reisen mit Heimtieren.
  • Es ist zwischen der Einfuhr von Heimtieren im Reiseverkehr und nicht im Reiseverkehr (gewerblich) zu unterscheiden.
  • Heimtiere im Reiseverkehr begleiten den/die BesitzerIn oder eine andere ermächtigte Person und sind nicht dazu bestimmt, Gegenstand eines Verkaufs oder einer Eigentumsübertragung zu sein. Es dürfen maximal fünf Tiere pro Person mitgeführt werden.
  • Werden mehr als fünf Tiere pro Person mitgeführt, gilt dies als gewerbliche Einfuhr von Heimtieren (ausgenommen die Tiere sind älter als 6 Monate und nehmen an Sportveranstaltungen, Wettbewerben oder Ausstellungen teil). Tiere, die Gegenstand eines Verkaufs oder einer Eigentumsübertragung sein sollen, unterliegen ausnahmslos der grenztierärztlichen Kontrolle (wenn sie aus Drittstaaten kommen) sowie den europäischen Tiertransportbestimmungen. Dieses wird beim illegalen Handel umgangen.
  • Für jedes Tier ? ob im Reiseverkehr oder gewerblich verbracht ? muss eine Bescheinigung und die Erklärung oder der Heimtierausweis vorgelegt werden können.
 
nach oben