Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Glossar


Karenz

Karenz ist die Freistellung von der Arbeitsleistung gegen Entfall des Entgelts.


Kosmetische Mittel (Kosmetika)

Kosmetische Mittel sind Stoffe oder Zubereitungen, die dazu bestimmt sind, äußerlich mit den verschiedenen Teilen des menschlichen Körpers (Haut, Behaarungssystem, Nägel, Lippen und intime Regionen) oder mit den Zähnen und den Schleimhäuten der Mundhöhle in Berührung zu kommen, und zwar zu dem ausschließlichen oder überwiegenden Zweck, diese zu reinigen zu parfümieren, ihr Aussehen zu verändern oder den Körpergeruch zu beeinflussen oder um sie zu schützen oder in gutem Zustand zu halten.

Die europäische Kosmetikrichtline (RL 76/7687EWG) stellt die rechtliche Grundlage dar und wird in Österreich durch das Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz geregelt. Kosmetische Mittel sind nicht zulassungspflichtig. Davon ausgenommen sind jedoch bestimmte Inhalts- und Zusatzstoffe kosmetischer Mittel wie Konservierungsstoffe, Farbstoffe und UV- Filter.

Der Begriff "Kosmetische Mittel" umfasst eine sehr große, unterschiedliche und vielfältige Warengruppe wie zum Beispiel Schönheitsmasken, Schminkgrundlagen, Gesichtspuder, Toilettenseifen, Parfums, Bade- und Duschzusätze, Haarentfernungsmittel, Desodorantien usw.


Krisenplan

Krankheiten, die mit hohen Tierverlusten einhergehen und dem Staat enorme finanzielle Verluste zufügen bedürfen schnellstmögliche Bekämpfungsmaßnahmen durch Einbeziehung aller Möglichkeiten und Ressourcen von Bund und Ländern zur Tilgung der Seuchenherde sowie zur Verhinderung einer Weiterverschleppung dieser Tierseuchen.

nach oben