Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Glossar


Tafelwasser

Tafelwasser wird aus Trinkwasser, Quellwasser oder natürlichem Mineralwasser hergestellt und muss bei der Abfüllung den Anforderungen der Trinkwasserverordnung entsprechen. Es wird unter Verwendung von Zutaten (Salze, Kohlensäure) hergestellt, wobei der Gehalt an gelösten festen Stoffen von 2 Gramm pro Liter nicht überschritten werden darf. Das zur Herstellung verwendete Wasser darf nicht in Transportbehältnissen befördert werden. Ausnahmen gemäß Trinkwasserverordnung sind für Trinkwasser zur Herstellung von Tafelwasser nicht anzuwenden. Außer dem Hinweis auf das zugesetzte Kohlendioxid und der Angabe des Gesamtgehalts an gelösten Stoffen sind keine Angaben erlaubt. Tafelwasser darf nur in Behältnissen transportiert werden, die an die LetztverbraucherInnen abgegeben werden. Die Sachbezeichnung lautet "Tafelwasser". "Sodawasser" darf anstelle von "Tafelwasser" als Sachbezeichnung verwendet werden, wenn es einen Mindestgehalt von 4 mg Kohlendioxid pro Liter Wasser enthält.


Teilhabe

Der Begriff Teilhabe (Partizipation) wird in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik mit sehr verschiedenen Inhalten verwendet. Gemeinsam ist allen Begriffsverständnissen, dass sie etwas mit Beteiligung, Mitwirkung und Mitbestimmung zu tun haben.


Tierhalter

Jene Person, die ständig oder vorübergehend für ein Tier verantwortlich ist oder ein Tier in seiner Obhut hat.


Tierheim

Eine nicht auf Gewinn gerichtete Einrichtung, einschließlich Tierasyl oder Gnadenhof, die die Verwahrung herrenloser oder fremder Tiere anbietet.


Tierische Nebenprodukte (TNP)

Am Ende der Lebensmittelkette stehen tierische Nebenprodukte (TNP). Mit der EUVerordnung (EG) 1774/2002, die ab März 2011 von der VO(EG)1069/2009 abgelöst wird, werden die Entsorgung und Verwertung von Küchen- und Speiseresten, ehemaligen Lebensmitteln, Abfällen aus der Lebensmittelindustrie mit tierischem Anteil, aber auch untauglicher Schlachtkörper, Falltieren, etc. geregelt. Das Ziel der oben genannten Verordnung ist es, Maßnahmen zu setzen, um die Gesundheit von Menschen und Tieren zu schützen. Die Fülle der unter den Geltungsbereich dieser Verordnung fallenden Materialien wird entsprechend ihrem Risiko in 3 Kategorien eingeteilt. Alle tierischen Nebenprodukte sind getrennt nach Kategorien zu sammeln, zu lagern, zu transportieren und zu verwerten. Werden Materialien verschiedener Kategorien vermischt, so ist das Gemenge in seiner Gesamtheit der niedrigeren („gefährlicheren“) Kategorie zuzuordnen. Entlang der gesamten Kette sind Aufzeichnungen zu führen und die Behältnisse sind gemäß den Vorgaben der oben angeführten EUVerordnung zu kennzeichnen. Ziel dieser Bestimmungen ist die eindeutige Identifizierbarkeit der Nebenprodukte zur Vermeidung der Verwechslung mit Lebensmitteln (Stichwort „Gammelfleisch“) und der Vermischung verschiedener Kategorien.

nach oben