Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Downloads des Sozialministeriums

Ausgewählte Publikationen können Sie in unserem Broschürenservice als Druckausgabe bestellen.

46 Downloads zum Thema „Pflege und Betreuung“ gefunden.

Junger und älterer Mann - Titelbild der Broschüre 24-Stunden Betrreung

24-Stunden Betreuung - Verträge mit Vermittlungsagenturen u. PersonenbetreuerInnen

Informationen über vorvertragliche und vertragliche Rechte bei der Beschäftigung von 24 Stunden Betreuerinnen

Die Printausgabe "24-Stunden Betreuung - Verträge mit Vermittlungsagenturen u. PersonenbetreuerInnen" bzw. die PDF-Datei dieser Publikation über unser Broschürenservice beziehen.


24-Stunden-Betreuung - Verträge mit Vermittlungsagenturen und PersonenbetreuerInnen - was Sie wissen sollten

24-STUNDEN-BETREUUNG Verträge mit Vermittlungsagenturen und PersonenbetreuerInnen – was Sie wissen sollten

Die Printausgabe "24-Stunden-Betreuung - Verträge mit Vermittlungsagenturen und PersonenbetreuerInnen - was Sie wissen sollten" bzw. die PDF-Datei dieser Publikation über unser Broschürenservice beziehen.


Cover: 24-Stunden-Betreuung zu Hause

24-Stunden-Betreuung zu Hause

Die Printausgabe "24-Stunden-Betreuung zu Hause" bzw. die PDF-Datei dieser Publikation über unser Broschürenservice beziehen.


Cover des Berichts

Ausbau der stationären Pflege in den Bundesländern

Vor dem Hintergrund einer zunehmend alternden Bevölkerung, steigenden Erwerbsquoten und sinkenden Haushaltsgrößen, gewinnt die effiziente Ausgestaltung öffentlich finanzierter, professioneller Pflegesysteme zunehmend an Bedeutung. Mit Einführung des Pflegefondsgesetzes wurde der weitere Auf- und Ausbau dieser Systeme in den Bundesländern auch gesetzlich verankert. Dabei gilt der allgemeine Grundsatz mobilen vor stationären Diensten Vorrang zu gewähren. Dieser Ansatz setzt jedoch eine gewisse Substituierbarkeit von stationärer Pflege durch mobile Dienste voraus. Ziel der vorliegenden Studie ist es daher erstens, mobile und stationäre Dienste zu vergleichen und die Möglichkeiten und Grenzen der jeweiligen Pflegearten aufzuzeigen.


Cover der Broschüre

Barrierefreie Richtlinien zur Unterstützung der 24-Stunden-Betreuung


nach oben