Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Downloads des Sozialministeriums

Ausgewählte Publikationen können Sie in unserem Broschürenservice als Druckausgabe bestellen.

90 Downloads zum Thema „SeniorInnenpolitik“ gefunden.

Cover der Publikation

Bildung im Alter: Learning and education in later life 2020

The publication „Lernen und Bildung im späteren Lebensalter. Leitlinien und Prioritäten 2020” was published in 2011 in German. These extracts offer English-speaking readers a translation of the Preamble, the Guidelines for an education in later life, the Requirements and “Chapter 01: Lifelong learning in later life: Principles and definitions” of the original publication. It also includes the short professional profiles of the members of the Learning in Later Life project group and of the consultants as well as a list of other participating experts. In presenting these extracts to a wider community, we hope to contribute to the further development of the discourse on Learning in Later Life in practice, research and policy development.


Bildung im Alter: Lebensqualität durch Bildung: Forschungsbefunde


Cover der Publikation

Bildung im Alter: Lernen und Bildung im späteren Lebensalter. Leitlinien und Prioritäten 2020.

Die vorliegende Publikation ist das Ergebnis eines zweijährigen Projekts, das die Zielsetzung verfolgte, unter Konsultation des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Abteilung V/6, und des Landes Steiermark, Erwachsenenbildung und Öffentliche Bibliotheken, einen Leitlinien- und Prioritätenkatalog „Bildung im Alter“ zu erarbeiten. Sie schließt inhaltlich an die Ergebnisse der Projektgruppe „Weiter Bildung im Alter“ an, die 2007 ein einschlägiges Positionspapier vorgelegt hat. Der nun vorliegende Leitlinien- und Prioritätenkatalog kann aus unserer Sicht für die nächsten Jahre als Orientierung für all jene dienen, die in diesem Bereich Verantwortung tragen.


Bildung im Alter: Nachberufliche Bildungsberatung

Das Projekt „Nachberufliche Bildungsberatung“ bzw. „Bildungsberatung für SeniorInnen“ wurde von drei Fragestellungen geleitet: Auf gesellschaftlicher Ebene ging es um die Rolle der Bildungsberatung als Möglichkeit, die Bildungsbeteiligung von Personen im Dritten Lebensalter zu erhöhen. Fragen im institutionellen Kontext befassten sich mit Professionalisierungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten von Beratungsangeboten. Fragen im Bereich des Beratungsprozesses beschäftigten sich mit der Gestaltung der Beratung und Beratungsanliegen in der Zielgruppe.


Bildung im Alter: Präsentation: Bildung und Lebensqualität


nach oben