Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Cover des Berichts

Österreichischer Sozialbericht 2015

In Österreich setzte sich auch 2014 die wirtschaftlich gedämpfte Entwicklung fort: Die reale Veränderung des Bruttoinlandsprodukts betrug 2014 nur 0,3 Prozent und lag damit in etwa ebenso niedrig wie 2013. Aktuelle Prognosen führender österreichischer Wirtschaftsforschungsinstitute gehen davon aus, dass auch 2015 keine Trendwende bevorsteht und nur mit einem schwachen Konjunkturplus zwischen 0,5 und 0,8 Prozent gerechnet werden kann. Dieser Hintergrund schafft wiederum schwierige Bedingungen in Bezug auf die Situation auf dem Arbeitsmarkt.

nach oben