Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

04.04.2017

Bildungsprojekte für ältere Menschen ausgezeichnet

Im Rahmen der Tagung LLLplus: „Bildung im Alter: Vielfalt und Innovation“ wurden am 4. April hervorragende Good Practice Modelle in der Bildungsarbeit mit älteren Menschen vom Sozialministerium ausgezeichnet.

Die inhaltliche Vielfalt dieser Good Practice-Modelle reicht  von der Vermittlung von Kenntnissen über digitale Medien, der Förderung der Auseinandersetzung mit der Gestaltung der nachberuflichen  Lebensphase, über Gesundheitsförderung bis hin zu Musikprojekten und Lernangeboten für Hochaltrige.

Die Auswahl der Projekte erfolgte durch eine  wissenschaftliche Untersuchung, die unter der Projektleitung von Herrn Univ. Prof. Dr. Kolland durchgeführt worden ist.

Folgende Projekte wurden ausgezeichnet:

  • Tablets for everyone - Projektträger: Katholisches Bildungswerk der Diözese Graz-Seckau.
  • Ruhestörung? MultiplikatorInnen-Weiterbildung für Beratung und Empowerment von Seniorinnen - Projektträger: Netzwerk österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen
  • Die Kunst, lebenswert zu altern - Projektträger: Verein Kulturzentrum Spittelberg/Aktives Zentrum
  • Begegnung der Generationen – Ausbildungskurse für VorlesepatInnen - Projektträger: Österreichisches Bibliothekswerk
  • qualitätszeit – Digitalcoaching - Projektträger: Verein für Medienarbeit und Generationen
  • Musik mit Veeh-Harfen im Alten- und PflegeheimProjektträger:Landesmusikschule  Ried im Innkreis
  • Lebensbegleitend Lustvoll Lernen nach Montessori – Zusatzqualifikation in der Montessori-Geragogik für LIMA- und SelbA-TrainerInnen - Projektträger: Institut für lebensbegleitendes Lernen/Institute for Lifelong-Learning
  • Altern in Bewegung – Intergenerative Seniorenbildung/ Projektträger: Katholisches Bildungshaus Tainach SODALITAS
  • A1 Internet für Alle - Projektträger: A1 Telekom Austria AG
  • LebensErfahren: Abenteuer Pension – Gemeinsam neue Wege gehen - Projektträger: Wiener Gesundheitsförderung – WiG

Durch die Aktivitäten zur Bildung im Alter leistet das Sozialministerium einen Beitrag dazu, Möglichkeiten für eine selbstbestimmte Gestaltung des Lebens, Persönlichkeitsentwicklung, soziale Teilhabe und aktive Bürgerbeteiligung zu eröffnen.

PreisträgerInnen bei der Verleihung der Auszeichnungen in der Wiener Urania

Die Ausgezeichneten bei der Verleihung in der Wiener Urania Fotocredit: BMASK/BKA/Valerie Alwasiah

 
nach oben