Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

19.11.2018

Das BMASGK unterstützt die Europäische HIV- und Hepatitis Testwoche 2018

Von Freitag, 23. November bis Freitag, 30. November 2018 werden europaweit im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen Test-Möglichkeiten angeboten und Informationen rund um die Themen HIV und Hepatitis zur Verfügung gestellt.

In der WHO-Europa-Region ist sich mindestens jeder Vierte der etwa 2,3 Millionen mit HIV infizierten Menschen seiner Infektion nicht bewusst. Auch in Österreich wird fast die Hälfte aller HIV-Diagnosen spät gestellt, was einen späten Zugang zur Therapie mit sich bringt und wiederum zu einem verminderten Therapieerfolg oder zu Komplikationen führen kann. In der WHO-Europa-Region leben ca. 15 Millionen Menschen mit Hepatitis B und 14 Millionen mit Hepatitis C; die Mehrheit der Personen mit einer Hepatitis C-Infektion bleibt undiagnostiziert. Eine möglichst frühe Diagnose von HIV- und Hepatitis-Infektionen ist daher essentiell, um eine Behandlung rechtzeitig einzuleiten und die Verbreitung dieser Infektionen zu verhindern.

Ziel der Testwoche ist einerseits, Personen mit einem erhöhten HIV- bzw. Hepatitis-Risiko zum Test zu motivieren und die breite Öffentlichkeit zu sensibilisieren, andererseits, dass bei den dafür zuständigen Stellen, die HIV und Hepatitis Tests durchführen, diese vermehrt angeboten werden.
Die Europäische Testwoche ist eine seit 2013 jährlich stattfindende Initiative der „HIV in Europe", einer unabhängigen Experten/Expertinnengruppe. In Österreich werden die Aktivitäten von Organisationen aus dem zivilgesellschaftlichen, medizinischen und öffentlichen Bereich unterstützt und beinhalten Information zu Übertragungsrisiken, Behandlungsmöglichkeiten, Vorbeugungsmaßnahmen und Testangebote an verschiedenen Standorten.

Dank dieser aktiven Unterstützung wird die Zahl der Menschen, die ihren HIV- und Hepatitis-Status kennen, in Österreich immer größer.

Links

Testwoche

testingweek

HIV Europe
 
nach oben