Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

22.10.2015

Freiwilliges Integrationsjahr soll Jobchancen für Asylberechtigte verbessern

Mischung aus Ausbildungsverhältnis und Freiwilligentätigkeit um Integration zu unterstützen

Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte können ab 2016 das freiwillige Integrationsjahr (FIJ) absolvieren. Das Integrationsjahr stellt kein Arbeitsverhältnis dar. Es ist vergleichbar mit dem Freiwilligen Sozialjahr - eine Mischung aus Ausbildungsverhältnis und Freiwilligentätigkeit. Weiterhin hat aber die Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt Vorrang. Erhält der Teilnehmer ein Angebot auf einen Arbeitsplatz, dann wird das FIJ beendet.

Anbieten können das Freiwillige Integrationsjahr all jene Organisationen, die auch Zivildiener beschäftigen bzw. bei denen ein Freiwilliges Soziales Jahr oder ein Freiwilliges Umweltjahr absolviert werden kann.

Die betroffenen Flüchtlinge werden kranken- und unfallversichert sein, nicht aber pensions- und arbeitslosenversichert. Begleitend zur freiwilligen Tätigkeit gibt es Schulungsmaßnahmen und sozialen Austausch. Ziel ist, Flüchtlingen eine Beschäftigung und gleichzeitig die Möglichkeit zu geben, die deutsche Sprache besser zu lernen und dadurch die Integration zu verbessern.

 
nach oben