Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

Presseaussendungen des Sozialministeriums

10.11.2017
Bundesbehindertenanwalt Hansjörg Hofer: Auch Menschen mit Behinderung müssen frei entscheiden können, wo und mit wem sie wohnen wollen

Fachkonferenz stellt Beispiele für gelungene Inklusion im Bereich Wohnen aus Europa und Österreich vor

08.11.2017
Stöger präsentiert Erfolge der EU-Kampagne 2016/17 "Gesunde Arbeitsplätze - für jedes Alter”

Betriebe zu informieren, wie Arbeitsplätze vom Berufseinstieg bis zur Pension alter(n)sgerecht gestaltet werden können, war das Ziel der zweijährigen EU-Kampagne "Gesunde Arbeitsplätze - für jedes Alter" der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, EU-OSHA. Im Rahmen der heutigen Abschlussveranstaltung mit über 200 internationalen TeilnehmerInnen im Parkhotel Schönbrunn in Wien zog Sozialminister und Kampagnen-Schirmherr Alois Stöger bei einer Pressekonferenz Bilanz über die umfangreichen Kampagnenaktivitäten. Dr. Helmut Köberl, Generaldirektor der AUVA, Eva Schrott, leitende Angestellte der Bäckerei Josef Schrott in Wien und Mario Wintschnig, MSc, Betr. Oec., von der Zumtobel Group AG, Vorarlberg, zeigten, wie die Umsetzung gesunder Arbeitsbedingungen in der Praxis gelingt.****

07.11.2017
(Arbeits-)Zeit-Politik menschen- und gesellschaftsgerecht ausgestalten

Enquete zum Arbeitsfreien Sonntag im Sozialministerium

06.11.2017
Aviso: Enquete: Zeitsouverän oder Flexibel morgen, am 7.11.2017 im Sozialministerium

Solidarische Arbeitszeitpolitik und die Rolle des freien Sonntags

03.11.2017
Aviso: Enquete: Zeitsouverän oder Flexibel am 7.11.2017 im Sozialministerium

Solidarische Arbeitszeitpolitik und die Rolle des freien Sonntags

02.11.2017
Stöger: Arbeitsmarkt im Oktober bestätigt Traumstart der Aktion 20.000

Erstmals Rückgang der Arbeitslosigkeit bei Generation 50+, Anstieg bei Langzeitarbeitslosen gestoppt

31.10.2017
Stöger: Mit der Arbeitslosigkeit spielt man nicht

Aktion 20.000 ausbauen und nicht kürzen

19.10.2017
Sozialministerium schreibt zum zweiten Mal Wissenschaftspreis für JungakademikerInnen aus

Abschlussarbeiten zum Thema "Die Verteilung von Vermögen und/ oder Einkommen als Gradmesser der Ungleichheit?" sollen prämiert werden

ältere Presseaussendungen
nach oben