Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

15.03.2019

Hartinger-Klein macht am Weltverbrauchertag auf unseriöse Dienste von Drittanbietern aufmerksam

"Das digitale Zeitalter ermöglicht uns im Internet so gut wie alles zu konsumieren, auch ein E-Visum oder eine Einreisegenehmigung lässt sich in nur wenigen Schritten bestellen. Wer im Netz Angebote nutzt muss sich aber auch der möglichen Gefahren bewusst sein. Hier liegt es an uns Aufklärung zu betreiben", warnt Bundesministerin Beate Hartinger-Klein. ****

Vor der Reisesaison sind der Watchlist Internet bereits 40 Anbieter gemeldet worden, 20 davon für Reisen in die USA, die zu überteuerten Preisen Einreisegenehmigungen und E-Visa ausstellen. Bei einigen Urlaubszielen, beispielsweise den USA, Kanada, der Türkei oder Ägypten, ist eines der beiden Dokumente jedoch notwendig. Sie können über die offiziellen behördlichen Websites einfach und sicher beantragt werden. Vorsicht ist daher notwendig bei den zahlreichen Dienstleistern im Internet, die für die gleiche Leistung stark überhöhte Gebühren verrechnen.

Zum Weltverbrauchertag am 15. März weist die Bundesministerin für Konsumentenschutz auch auf die Gefährlichkeit der Weitergabe unserer Daten hin:"Diese Websites verkaufen nicht nur überteuerte E-Visa und Einreisegenehmigungen, sondern sammeln ebenfalls sensible persönliche Daten. Missbrauch können Sie entgegenwirken, indem Sie sich über die Watchlist Internet informieren!", so die Bundesministerin.

Zwtl.: Klare Hilfestellung vom Internet Ombudsmann

Der Internet Ombudsmann gibt auf seiner Watchlist Internet eine klare Hilfestellung, woran Sie unseriöse Anbieter erkennen können und mit welchen Maßnahmen Sie auf der sicheren Seite stehen.

Alle weiteren Informationen zum aktuellen Thema finden Sie hier:

[https://www.watchlist-internet.at/news/vorsicht-vor-ueberteuerten-ei nreisegenehmigungen-und-e-visa/] (https://www.watchlist-internet.at/news/vorsicht-vor-ueberteuerten-ei nreisegenehmigungen-und-e-visa/)

(schluss)

Rückfragehinweis: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz Axel Ganster, MAS Pressesprecher von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein +43 (1) 71100-86 2456 pressesprecher@sozialministerium.at www.sozialministerium.at www.facebook.com/sozialministerium

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/46/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0020 2019-03-15/09:00

nach oben