Die Website des Österreichischen Sozialministeriums

04.02.2019

Weltkrebstag: Gesundheitsministerium publiziert Bericht zur psychoonkologischen Versorgung in Österreich

Die Psychoonkologie ist eine bedeutsame und äußerst wichtige Unterstützung im Kampf gegen Krebs", betont die Bundesministerin Hartinger-Klein.****

Psychoonkologische Versorgung umfasst eine Reihe von Interventionen für Krebspatientinnen und Krebspatienten, sowie deren Angehörige. Information, Beratung, Psychoedukation, Krisenintervention und unterstützende Begleitung sind einige der wichtigen Bestandteile dieser Behandlung. "Die Diagnose Krebs bedeutet für die Betroffenen nicht nur eine enorme körperliche, sondern auch psychische Belastungen und aus diesem Grund muss die Psychoonkologie ein integrierter Bestandteil einer modernen Krebsbehandlung sein," so die Ministerin.

Zwtl.: Psychoonkologie- Bericht

Der Bericht wurde in Auftrag gegeben, da rund 25 bis 30 Prozent aller Krebspatienten und Krebspatientinnen im Krankheitsverlauf eine behandlungsbedürftige psychische Störung entwickeln. Das nationale Krebsrahmenprogramm definiert das Ziel, für "alle Personen mit der Diagnose Krebs, deren Angehörige sowie für spezielle Personengruppen mit einem definierten erhöhten Krebsrisiko ein psychoonkologisches Betreuungsangebot sicherzustellen". Angesichts der lückenhaften Datenlage hat der Onkologiebeirat eine Bestandserhebung zur psychoonkologischen Versorgung in Österreich empfohlen.

Mit der Durchführung wurde vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz die "Gesundheit Österreich GmbH." beauftragt. Die Primärdatenerhebung fand im Zeitraum Juni bis November 2017 in Akutkrankenhäusern, Rehabilitationszentren sowie den Fachgesellschaften statt. Befragt wurden auch die Absolventinnen und Absolventen der angebotenen Qualifizierungslehrgänge. Die Erhebungsergebnisse weisen darauf hin, dass die Psychoonkologie in Österreich auf ein fachlich-wissenschaftliches Fundament aufbauen kann und seit Jahrzehnten strukturell verankert ist.

[Download Psychoonkologiebericht] (https://jasmin.goeg.at/456/1/Psychoonkologie%20in%20Österreich_barri erefrei.pdf)

Rückfragehinweis: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz Axel Ganster, MAS Pressesprecher von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein +43 (1) 71100-86 2456 pressesprecher@sozialministerium.at www.sozialministerium.at www.facebook.com/sozialministerium

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/46/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0134 2019-02-04/13:48

nach oben