Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

NQZ – Nationales Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime

Das Nationale Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime soll der objektiven Bewertung der Qualität von Alten- und Pflegeheimen in Österreich dienen.

Ziel ist es, Qualität sichtbar zu machen und Anreize zur Weiterentwicklung zu schaffen. Die Häuser sollen – über die Erfüllung gesetzlicher Voraussetzungen hinaus – systematisch Anstrengungen zur Verbesserung der Lebensqualität der BewohnerInnen unternehmen.

Besonderheiten des NQZ

Das NQZ ist ein österreichweit einheitliches Fremdbewertungssystem, das trotz unterschiedlicher Strukturen und bei verschiedenen Qualitätsmanagement-Systemen anwendbar ist.

Das NQZ ist ein Instrument der Qualitätsentwicklung und hat zum Ziel, hohe Qualität auszuzeichnen und Verbesserungspotentiale zu erkennen.

Das NQZ hinterfragt, welche Strukturen, Prozesse und Ergebnisse erfolgreich und für die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner notwendig und sinnvoll sind.

Der Zusammenhangs der vom Haus gesetzten Maßnahmen und definierten Ziele mit der Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner wird auch bei der Bewertung berücksichtigt.

In der Zertifizierung wird Alten- und Pflegeheimen als Arbeitsfeld für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein hoher Stellenwert eingeräumt.

Der Einsatz von Führungskräften aus der Branche als Zertifiziererinnen und Zertifizierer stellt sicher, dass Wissen aus der Branche einfließt und an die Branche zurückgegeben wird.    

Zertifizierung und Verleihung des Zertifikats

Alle Details zum Ablauf der Zertifizierung sind auf der Webseite des Nationalen Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime nachzulesen. Ist die Zertifizierung erfolgreich, wird das Zertifikat offiziell durch die Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz sowie Ländervertreterinnen und -vertreter verliehen. Die Verleihung erfolgt im Rahmen eines Festakts, der üblicherweise einmal pro Jahr im Sozialministerium stattfindet.

Letzte Aktualisierung: 5. September 2019