Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Barrierefreiheit im Sozialministerium

Was ist Barrierefreiheit?

Barrieren sind Hindernisse.
Menschen mit Behinderungen erleben oft solche Hindernisse.
Zum Beispiel:

  • Sie kommen nicht in ein Geschäft hinein. Der Eingang ist zu schmal.
  • Ein Gasthaus hat kein Behinderten-WC.
  • Eine Internet-Seite ist schlecht gemacht.
    Blinde Menschen können sie mit ihren Lesegeräten nicht verwenden.

Menschen mit Behinderungen dürfen in Österreich nicht benachteiligt werden.
Sie müssen die gleichen Möglichkeiten haben
wie Menschen ohne Behinderungen.
Es darf für Menschen mit Behinderungen keine Hindernisse geben.
So steht es im Gesetz.

Das Sozialministerium hält sich an das Gesetz.
Es nimmt die Barrierefreiheit sehr wichtig.

Barrierefreiheit in den Häusern vom Sozialministerium

Das Sozialministerium ist in einem großen Haus.
Das Haus hat diese Adresse
Stubenring 1
1010 Wien

Das Sozialministerium hat das Haus barrierefrei gemacht.
Der Österreichische Behindertenrat hat das überprüft und bestätigt.
Der Österreichische Behindertenrat vertritt alle Menschen mit Behinderungen in Österreich.

Ein Teil vom Sozialministerium ist in einem anderen Haus.
Das Haus hat diese Adresse:
Favoritenstraße 7
1040 Wien
Auch dieses Haus ist barrierefrei.

Noch mehr Barrierefreiheit

Die Häuser vom Sozialministerium sind jetzt schon barrierefrei.
Es gibt aber immer etwas, das man noch besser machen kann.
Das Sozialministerium arbeitet daran.

Zum Beispiel:
Menschen mit Behinderungen sollen sich in den Häusern besser auskennen.
Sie sollen leichter erkennen, wo welches Zimmer ist.
Oder wo bei Gefahr der Fluchtweg ist.

Das geschieht jetzt:
Menschen mit Behinderungen bekommen eine Begleitperson.
Diese Person holt sie am Eingang ab
und führt sie zum richtigen Zimmer.
Die Menschen müssen sich nur beim Empfang am Eingang anmelden.

Barrierefreiheit auf der Internet-Seite

Die Internet-Seite des Sozialministeriums ist barrierefrei.
Sie entspricht den technischen Richtlinien für Barrierefreiheit.

Das Sozialministerium hat viele Informationen auf seiner Internet-Seite.
Auch diese Informationen sind barrierefrei.
Blinde Menschen können sie mit ihren Lesegeräten lesen.

Es gibt auch Texte in einfacher Sprache.
Menschen mit Lernschwierigkeiten können diese Texte leichter lesen.

Barrierefreiheit für Menschen,
die im Sozialministerium arbeiten

Viele Menschen arbeiten im Sozialministerium.
Auch Menschen mit Behinderungen.
Das Sozialministerium unterstützt sie bei ihrer Arbeit
mit verschiedenen Hilfsmitteln.
Zum Beispiel mit speziellen Computer-Programmen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sozialministerium müssen
viele Texte und Dokumenten bearbeiten.
Es gibt diese Texte und Dokumente
daher auch in einer barrierefreien Form.
So können sie alle lesen.

Letzte Aktualisierung: 10. Januar 2020