Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Wie schützen wir uns vor dem Corona-Virus?

Das ist ein Text in leichter Sprache.
Den Text kann man herunterladen 
wenn man auf den Link klickt:
Wie schützen wir uns vor dem Corona-Virus? (PDF, 109 KB)

Impfen schützt!

Das Wichtigste über das Corona-Virus:

Der genaue Name des Corona-Virus lautet SARS-CoV-2.
Dieses Virus wird von Mensch zu Mensch übertragen.
Es verursacht die Krankheit COVID-19.

Die Krankheit kann einige Tage bis Wochen dauern.
Die Erkrankten haben meist Fieber und Husten
und Probleme mit dem Atmen.
Manche verlieren auch ihren Geruchs-Sinn oder ihren Geschmacks-Sinn.

Alte Menschen können sehr schwer erkranken.
Das gilt auch für Menschen, die bereits andere Erkrankungen haben.
Zum Beispiel Herz-Erkrankungen.

Eine Impfung schützt vor der Erkrankung.
Und sie schützt vor möglichen schweren Folgen der Krankheit:
Besonders betroffen sind die Atemwege und die Lunge.
In besonders schweren Fällen kann die Behandlung
auf einer Intensiv-Station in einem Krankenhaus notwendig sein.
Oft haben die Erkrankten keine Anzeichen der Krankheit.
Aber auch dann kann es schwere Langzeit-Folgen geben.
Zum Beispiel Probleme mit der Atmung.

Die Impfung schützt vor der Erkrankung.
Und vor schweren Folgen der Erkrankung.

Die Corona-Schutzimpfung:

Derzeit steht noch nicht genug Impfstoff zu Verfügung.
Nicht alle Menschen können gleich geimpft werden.
Deshalb wird die Impfung schrittweise angeboten.
Zuerst werden Menschen geimpft, die besonders gefährdet sind.
Zum Beispiel alte Menschen.

Nach einer Impfung treten oft Reaktionen auf den Impfstoff auf.
Das kann auch bei der Corona-Impfung geschehen.
Diese Reaktionen hören aber meist nach ein paar Tagen wieder auf.
Zum Beispiel können an der Impfstelle sehr oft Rötungen,
Schwellungen und auch Schmerzen auftreten.
Sehr oft werden die geimpften Menschen auch sehr müde.
Sie bekommen Kopfschmerzen oder Muskel- und Gelenkschmerzen.
Auch Übelkeit und Erbrechen, Frösteln und Fieber kommen sehr oft vor.
Sehr oft heißt: Mehr als 1 von 10 Personen reagiert so auf die Impfung.

Die Corona-Impfung verändert nicht das Erbgut eines Menschen.
Sie hat auch keine Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit.
Geimpfte Menschen können also weiterhin Kinder bekommen.

Die Impfung besteht aus 2 Teil-Impfungen.
Die 2. Impfung wird wenige Wochen nach der 1. Impfung verabreicht.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Die Krankheit COVID-19 betrifft alle Menschen, egal wie alt sie sind.
  • Alte Menschen und Menschen mit anderen Erkrankungen können
    besonders schwer krank werden.
  • Die Krankheit kann Langzeit-Folgen haben und auch tödlich sein.
  • Die Impfung ist der beste Schutz gegen die Erkrankung.
  • Mehrere tausend Menschen sind bereits geimpft worden.
    Es ist geprüft und bestätigt,
    dass der Impfstoff wirksam und sicher ist.
  • Die Impfung ist freiwillig. Und sie kostet nichts.

Hier bekommen Sie Informationen über die Impfung:

Letzte Aktualisierung: 21. Januar 2021