Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Allgemeine Informationen zum LKF-Modell

Das Modell der leistungsorientierten Krankenanstaltenfinanzierung (kurz: LKF-Modell) ist das Regelwerk (Instrumentarium) zur bundesweit einheitlichen Bepunktung von stationären Krankenhausaufenthalten. Es umfasst die konkreten Festlegungen zu allen leistungsorientierten Fallpauschalen (Zuordnungskriterien, Belagsdauerfestlegungen, Punkte), zur Intensivzusatzbepunktung sowie zu sämtlichen Sonderbereichen (z.B. palliativ‐medizinische Einrichtungen) und Spezialfällen (z.B. tagesklinische Aufenthalte).

Allgemeines zu den LKF-Unterlagen

Die Unterlagen zur LKF und die unentgeltlich angebotenen Software-Produkte zur Erfassung bzw. Prüfung von Leistungs- und Diagnosedaten (im MBDS-Format) stehen in elektronischer Form zum Herunterladen zur Verfügung. Weiters werden auch die LKF-Rundschreiben und andere nützliche Informationen in dieser Form angeboten. Sie erhalten die Textdateien einzeln als mit dem Adobe Acrobat Reader darstellbare PDF-Dateien. Hinweis: Je nach Browser-Einstellung und installierten Plug-Ins ist es zum Download der PDF- und ZIP-Dateien notwendig, auf die rechte Maustaste zu klicken und "Verknüpfung speichern unter" bzw. "Ziel speichern unter" zu wählen (andernfalls wird die Datei im Browser angezeigt).

In den LKF-Unterlagen wird wiederholt auf Strukturqualitätskriterien im Österreichischen Strukturplan Gesundheit (ÖSG) hingewiesen, die bei der Erbringung zahlreicher medizinischer Leistungen einzuhalten sind. Die jeweils aktuelle Fassung des ÖSG finden Sie unter folgendem Link:

Der Österreichische Strukturplan Gesundheit – ÖSG 2017

Letzte Aktualisierung: 18. Oktober 2019