Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Beglaubigungen

Vom Sozialministerium können Zwischenbeglaubigungen von österreichischen Urkunden vorgenommen werden.

Allgemeines

Zu beglaubigende Urkunden können auf unterschiedlichen Wegen eingebracht werden, nämlich

  • persönlich
  • vertreten durch eine andere Person
  • schriftlich (bitte kein Bargeld mitsenden, Sie erhalten eine Zahlungsaufforderung)

Die Urkunden sind grundsätzlich im Original (Urschrift) vorzulegen.

Gebühren

Gebühren pro Beglaubigungsvermerk: derzeit 17,50 Euro (es können je nach Umfang/Beilagen weitere Gebühren anfallen).

Die zusätzliche Eingabegebühr in Höhe von derzeit 14,30 Euro entfällt, sofern die seitens des BMSGPK beglaubigten Urkunden an das Bundesministerium für Europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA) unter Angabe des Ziellandes weitergeleitet werden sollen (gilt nicht für den Zuständigkeitsbereich der Abt. IX/B/13). Nähere Informationen sowie Rechtsgrundlagen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europäische und internationalen Angelegenheiten.

Zahlungsmittel vor Ort (Zahlstelle Zimmer 2K13): 

  • Barzahlung
  • Bankomatkarte (Maestro, V-Pay)
  • keine Kreditkarten

Anreise

Der Zutritt bzw. die Benützung der Fahrstühle ist nur unter Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises (Reisepass, Führerschein, Personalausweis etc.) möglich. Eine diesbezügliche Zutrittskarte ist beim Info-Point erhältlich.

Weitere Informationen zur Anreise zum Standort Radetzkystraße sind gesondert verfügbar.

Personen in Sanitätsberufen oder Sanitätsfunktionen

Für Beglaubigungen von Personen in einem österreichischen Sanitätsberuf/einer Sanitätsfunktion ist die Abteilung VIII/A/9 im BMSGPK zuständig. Die Beglaubigung kann direkt auf den Originalurkunden der ausstellenden Person erfolgen, wie zum Beispiel auf:

  • Befunde, Zertifikate, Bestätigungen oder Arztbriefe von Ärztinnen und Ärzten;
  • Gutachten von Gesundheitspsychologinnen und -psychologen oder klinischen Psychologinnen und -psychologen;
  • Diplome oder Bestätigungen bzw. Bescheinigungen, ausgestellt von der Österreichischen Ärztekammer, Zahnärztekammer oder Apothekerkammer;
  • Laborbefunde von ambulanten Therapie- und Diagnoseeinrichtungen (Befunde mit einer elektronischen Signatur können nicht beglaubigt werden!);

Für ein in Österreich erworbenes Ausbildungsdiplom in einem nicht ärztlichen Gesundheitsberuf (Ordinationsassistentin bzw. -assistent, Physiotherapeutin bzw. -therapeut, Pflegeassistentin bzw. -assistent, etc.) ist die jeweilige Landesregierung bzw. für Wien die Magistratsdirektion zuständig. Urkunden privater Ausbildungsinstitutionen (WIFI, BIFI, etc.) können mangels Zuständigkeit nicht beglaubigt werden.

Parteienverkehr

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Radetzkystraße 2
1031 Wien 

Zimmer 2K13 (2. Stock, Zimmer K13)
ausschließlich Montag, Dienstag und Donnerstag –  jeweils von 8 bis 12 Uhr bzw. nach telefonischer Vereinbarung
Am 24. und 31. Dezember ist kein Parteienverkehr möglich.

Postadresse

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Abteilung VIII/A/9
Radetzkystraße 2
1031 Wien

Für weitere Fragen oder Terminvereinbarungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Auskunft

Ansprechpersonen Telefon E-Mail
Gerald SZECSENYI +43 1 71100 – 644279 gerald.szecsenyi@sozialministerium.at
Vanessa VOGES +43 1 71100 – 644736 vanessa.voges@sozialministerium.at
Mathias Kremser +43 1 71100 – 644226 matthias.kremser@sozialministerium.at
Vanessa WINDBERGER  +43 1 71100 – 644766 vanessa.windberger@sozialministerium.at

Lebensmittelgutachterinnen bzw. -gutachter und Amtstierärztinnen bzw. -ärzte

Die Abteilung IX/B/13 des BMSGPK ist zuständig für Beglaubigungen der Echtheit von Unterschriften auf Urkunden von

  • Lebensmittelgutachterinnen bzw. -gutachter nach den §§ 65, 72 und 73 Lebensmittelsicherheit- und Verbraucherschutzgesetz (LMSVG)
  • Amtstierärztinnen bzw. -ärzte

Parteienverkehr

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Radetzkystraße 2
1031 Wien

Zimmer 5K32 (5. Stock, Zimmer K32)
ausschließlich Montag, Dienstag und Donnerstag – jeweils von 9 bis 12 Uhr bzw. nach telefonischer Vereinbarung
Am 24. und 31. Dezember 2019 sowie 2. Jänner 2020 ist kein Parteienverkehr möglich.

Postadresse

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Abteilung IX/B/13
Radetzkystraße 2
1031 Wien

Auskunft

Ansprechpersonen Telefon E-Mail
Thomas SCHENK +43 1 71100 – 644812 thomas.schenk@sozialministerium.at
Christina LIPPITSCH, DI +43 1 71100 – 644464 christina.lippitsch@sozialministerium.at
Nadja BERNDL +43 1 71100 – 644805 nadja.berndl@sozialministerium.at
Susanne SALOMON +43 1 71100 – 644829 susanne.salomon@sozialministerium.at

Bestätigungen der Sozialversicherungsträger

Die Abteilung II/A/10 des BMSGPK ist für die Bescheinigung der Zeichnungsberechtigung einer Person für einen Sozialversicherungsträger in bestimmten Angelegenheiten zuständig.

Eine Bescheinigung ist z.B. erforderlich für

  • Einkommensnachweise,
  • Nachweise über bestehende Pensionsversicherungsansprüche,
  • Unbedenklichkeitsbescheinigungen für Firmen, die sich an Ausschreibungen beteiligen.

Sie benötigen eine Bescheinigung?

  • Bitte kontaktieren Sie uns vorab telefonisch oder übermitteln Sie uns Ihr Dokument vorab per E-Mail. Für datenschutzrechtliche Informationen klicken Sie bitte hier.

Auskunft

  Telefon E-Mail
Sekretariat II/A/10 +43 1 71100 - 644488 bescheinigungenIIA10@sozialministerium.at

In diesem Erstkontakt wird abgeklärt, ob Ihr Dokument einer Bescheinigung zugänglich ist.

Weiters kann ein Termin für die Ausstellung der Bescheinigung vereinbart werden.

Die Bescheinigungen können nur durch bestimmte, zeichnungsberechtigte Personen vorgenommen werden. Durch eine Terminvereinbarung ist sichergestellt, dass eine zeichnungsberechtigte Person für Ihr Anliegen zur Verfügung steht.

Wir sind bemüht, Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Planen Sie für die Durchführung Ihrer Bescheinigung aber bitte ca. 20 Minuten ein, da diese auch im elektronischen Akt abzuwickeln ist.

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Bitte beachten sie folgenden Hinweis:

  • Bescheinigungen können im Hinblick auf das Erfordernis der Gebührenentrichtung nur während der Öffnungszeiten der Zahlstelle (Montag, Dienstag und Donnerstag, jeweils von 08:30 bis 12:00 Uhr) ausgestellt werden.
  • Am 24. und 31. Dezember findet kein Parteienverkehr statt.

Parteienverkehr und Postadresse

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Abteilung II/A/10
Radetzkystraße 2
1031 Wien

Zimmer 8L12 (8. Stock, Zimmer L12)

Inhaltlicher Stand: 25. Februar 2020