Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Hepatitis A

Erreger & Übertragung

Das Hepatitis A-Virus verursacht eine Form von übertragbarer Entzündung der Leber (Infektiöse Hepatitis). Das Hepatitis A-Virus wird von Erkrankten über den Darm ausgeschieden. Die Ansteckung erfolgt durch Aufnahme von mit Fäkalien verunreinigtem Trinkwasser, Speisen und Nahrungsmitteln oder durch fäko-oralen Kontakt mit infizierten Personen beim Geschlechtsverkehr. Das Virus hat eine vergleichsweise hohe Stabilität gegenüber Umwelteinflüssen wie z.B. Erwärmen.

Krankheitsverlauf und mögliche schwere Krankheitsfolgen

Von der Infektion bis zum Ausbruch der Erkrankung vergehen in der Regel 3 bis 6 Wochen. Durch die vom Virus verursachte Entzündung der Leber kommt es meist zu Allgemeinbeschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Müdigkeit und darauffolgend zum Auftreten der Gelbsucht. Bei Kindern verläuft die Erkrankung meist ohne Krankheitszeichen oder mild, bei Erwachsenen allerdings nimmt der Verlauf an Schwere zu: ab dem 40. Lebensjahr bzw. bei Personen mit vorgeschädigter Leber muss vereinzelt mit tödlichem Ausgang gerechnet werden. Bei der Hepatitis A gibt es im Gegensatz zur Hepatitis B und C keinen langandauernden, chronischen Verlauf.

Verbreitung und Häufigkeit

Durch die gute Hygienelage in Österreich wird das Hepatitis A-Virus meist auf Reisen erworben oder durch andere Auslandsaufenthalte eingeschleppt. In zahlreichen beliebten Urlaubsländern ist das Hepatitis A – Virus weit verbreitet.
Außerdem ist es in den letzten Jahren zu einer Zunahme von Hepatitis A-Fällen durch den Konsum von kontaminierten Speisen/Lebensmitteln in Österreich selbst gekommen.

Vorbeugung – Eine Impfung schützt!

Eine hoch wirksame und gut verträgliche Hepatitis A-Schutzimpfung ist für Erwachsene und Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr verfügbar.

Wann und wie oft wird gegen Hepatitis A geimpft?

Die Impfung ist für Kinder vor Eintritt in Gemeinschaftseinrichtung (Kinderkrippe oder Kindergarten) ab dem vollendeten 1. Lebensjahr empfohlen. Die Impfung ist nicht im kostenfreien Kinderimpfprogramm enthalten, es sind zwei Impfungen im Abstand von 6 Monaten nötig. Eine Impfung für Erwachsene ist jedem empfohlen, der sich schützen möchte, insbesondere dann, wenn bestimmte Risikokonstellationen zutreffen. Diese können im Detail im Impfplan Österreich nachgelesen werden.
Es stehen Impfungen in Kombination mit Hepatitis B oder Typhus zur Verfügung. Auffrischungsimpfungen sind nach vollständiger Grundimmunisierung nicht vorgesehen.

Aktuelle Empfehlungen zur Impfung finden Sie im Impfplan Österreich. Ihre Ärztin oder Ihr Arzt bzw. Ihre Apotheke beraten Sie ausführlich zu den für Sie persönlich empfohlenen Impfungen.

 

Inhaltlicher Stand: 30.09.2019