Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Vernetzungsplattform Betroffenenvertretungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Hier finden Sie nähere Informationen zur Vernetzungsplattform Betroffenenvertretungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Partizipation von Betroffenen gilt als Grundprinzip der Gesundheitsförderung im Allgemeinen und im Speziellen als etablierte Forderung internationaler und nationaler Strategiepapiere zum Thema psychosoziale Gesundheit. Die Beteiligung von Betroffenen an gesundheitspolitischen Entscheidungen und -prozessen erfolgt vor dem Hintergrund demokratischer Argumente (u.a Beteiligung als Grundrecht) und der Ziele Effizienz- und Qualitätssteigerung (u.a Verbesserung der Versorgungs- und Entscheidungsqualität durch Einbezug von Erfahrungsexpertise).

Die Vernetzungsplattform ist eine bundesweite Vernetzung der Betroffenenvertreter/innen in Österreich um eine chancengerechte Mitarbeit in Gremien und Entscheidungsgruppen zu fördern und das Risiko der Überforderung durch Beteiligung auf der individuellen Ebene zu reduzieren. Andererseits soll die Vernetzungsplattform die Betroffenenbewegung durch Austausch, Diskussion, Rückkoppelung an die Betroffenenorganisationen und Entwicklung gemeinsamer Anliegen als größeres Kollektiv stärken. Mit dem Etablieren dieser Vernetzungsplattform wird auch ein wichtiger Schritt in Richtung Partizipation und gesellschaftliche Inklusion gesetzt.

Die Vernetzungsplattform ist eine Startermaßnahme des Gesundheitszieles 9 „Psychosoziale Gesundheit bei allen Bevölkerungsgruppen fördern“.

Inhaltlicher Stand: 24. Oktober 2019