Der Gebrauch von Cookies erlaubt es uns, Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz.

Ernährungsstrategien und Gremien

Eine ausgewogene und bedarfsgerechte Ernährung kann einen wichtigen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden leisten. Dabei gibt es keine Verbote, es kommt aber auf die Verhältnisse an. Alkoholfreie und ungesüßte Getränke (am besten Wasser), reichlich Obst und Gemüse und Getreide und Kartoffeln bilden die Basis. Milch- und Milchprodukte spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, während Fleisch- und Fleischprodukte sowie Wurstwaren nur selten, maximal dreimal pro Woche am Speiseplan stehen sollten. Süßigkeiten und salzige Snacks sollten sehr selten konsumiert werden.

Achten Sie bei verarbeiteten Lebensmitteln auf denn Nährstoffgehalt. Innerhalb von Produktgruppen gibt es oft große Unterschiede in der Zusammensetzung. Diese können Sie einfach online unter Lebensmittel unter der Lupe vergleichen.

Durch einfache Maßnahmen, wie das Verfeinern von Naturjoghurt mit frischen Früchten oder Topfen mit frischen Kräutern als Ersatz für fertige Aufstriche, können Zucker, Salz und Fett eingespart werden. Achten Sie beim Einkauf, aber auch bei der Außer-Haus Verpflegung auf saisonale Lebensmittel aus der Region. Im Folgenden finden Sie genaue Häufigkeits- und Mengenangaben für Lebensmittel.

Ernährungsempfehlungen sowie ausführliche weiterführende Informationen für Schwangere, Stillende und Kinder bis 10 Jahre finden Sie unter Richtig essen von Anfang an .

weiterführende Informationen:

Inhaltlicher Stand: 14.10.2019